FAQ2021-03-30T16:04:11+02:00

HÄUFIGE FRAGEN

Wichtige Informationen zur Therapie

Wird die Behandlung von meiner Krankenkasse bezahlt?2021-02-25T17:42:14+01:00

Für privat Versicherte ist eine Übernahme durch die Krankenkasse häufig möglich. Dies hängt auch von Ihren Versicherungskonditionen ab. Bei gesetzlich Versicherten entscheidet die Krankenkasse meist basierend auf Ihrem individuellen Krankheitsverlauf, bisherigen Behandlungen und dem Schweregrad Ihrer Erkrankung. Sofern schon verschiedene Therapieversuche unternommen wurden und nicht den gewünschten Zweck erfüllt haben, ist eine Erstattung häufig möglich. In jedem Fall empfehlen wir Ihnen, sich bei Ihrer Krankenkasse zu informieren, ob eine Erstattung – oder Kostenbeteiligung – möglich ist.

Auch sollten Sie prüfen, ob sich die Behandlungskosten steuerlich absetzen lassen.

Kann ich die Psychotherapie bei Ihnen fortsetzen?2021-02-25T17:40:55+01:00

Die Augmentierte Psychotherapie ist eine  intensive ambulante Kurzzeitbehandlung über ca. 9 Wochen. Sie umfasst je nach Therapiebedarf 25-35 Therapiestunden. Davon entfallen ca. 1o Behandlungsstunden auf therapeutisch begleitete Sitzungen mit Ketamingabe. Am nächsten Tag erhalten Sie eine Psychotherapiesitzung zur Integration. Nach der Kernphase der Therapie können zusätzliche Psychotherapiesitzungen zur Integration angeboten werden. Sollten Sie danach weiteren psychotherapeutischen Bedarf haben, überlegen wir mit Ihnen welche weiterführende Therapie für Sie hilfreich sein kann. Eine ambulante Langzeitbehandlung bieten wir in unserer Praxis nicht an.

Kann man von Ketamin abhängig werden?2021-02-25T17:40:42+01:00

Für Ketamin wurde in Fallberichten eine Abhängigkeitsentwicklung bei Menschen, welche auch von anderen Suchtmitteln abhängig sind, beschrieben. In der Augmentierten Psychotherapie wird Ketamin nur in geringer Dosierung und wenige Male angewendet. Die Entwicklung einer Abhängigkeit ist in dieser Frequenz sehr unwahrscheinlich. Darüber hinaus werden veränderte Bewusstseinszustände für Abhängigkeitserkrankungen auch therapeutisch eingesetzt (Johnson et al. 2014).

Ich komme nicht aus Berlin, kann ich die Therapie trotzdem wahrnehmen?2021-03-05T17:45:27+01:00

Ja, eine Augmentierte Psychotherapie in unserer Praxis ist auch dann möglich, wenn Sie nicht in Berlin oder dem näheren Umland leben. An den Tagen an denen Sie eine Ketamingabe erhalten, müssen Sie allerdings eine Übernachtung einkalkulieren.

Es gibt in unmittelbarer Nähe zur Praxis Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels. Sollten Sie alleine anreisen, ist eine Begleitung durch unser therapeutisches Personal in die unmittelbar umliegenden Hotels möglich. Sollten Sie eine weiter entfernt gelegene Übernachtungsmöglichkeit wählen, müssen Sie sicherstellen, dass Sie von jemanden in unserer Praxis abgeholt werden können.

Die Psychotherapiesitzungen zur Integration und die Nachbehandlung nach den intensiven Behandlungswochen mit Ketamingaben können bei Bedarf auch online durchgeführt werden.

Hotels in unmittelbarer Nähe: Almodovar Hotel, Gold Hotel und A&O Hostel

Wenn sich herausstellt, dass ich kein Ketamin erhalten darf, kann ich die Therapie trotzdem wahrnehmen?2021-03-05T17:26:53+01:00

Die Gabe von Ketamin ist nur eine Art veränderte Bewusstseinszustände zu erzeugen. Wenn diese aus medizinischen Gründen nicht möglich ist, bieten wir Methoden ohne Benutzung von Medikamenten, wie Stroboskoplicht oder besondere Atemtechniken. Auch mit den nicht-pharmakologischen Methoden sind intensive Bewusstseinsveränderungen möglich und können therapeutisch genutzt werden.

Ich möchte meine Antidepressiva absetzten, kann die Augmentierte Psychotherapie dabei unterstützend wirken?2021-05-04T16:29:58+02:00

Wir erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan, der auch die Möglichkeit des Medikamentenausschleichens und -absetzens beinhalten kann. In unserem Konzept der Augmentierten Psychotherapie ist eine Nachbehandlungssitzung nach sechs Monaten vorgesehen. Dies ist der typische Zeitpunkt, bei dem es nach Absetzen von Antidepressiva zu erneuten depressiven Symptomen kommen kann (Rezidiv der Depression). Gerne erarbeiten wir mit Ihnen auch, wie Ihnen die Augmentierte Psychotherapie mit Ketamin als Schutz vor einem solchen Rezidiv nach Absetzen der Antidepressiva helfen kann.

Sie können sich auch an uns wenden, wenn Sie in einer stabilen Phase ohne, oder nur mit geringen Symptomen einer Depression sind, durch mögliche Nebenwirkungen der Antidepressiva belastet sind und Sie diese gerne absetzen würden. Wir erarbeiten mit Ihnen einen Absetzplan, in dem die Augmentierte Psychotherapie als Schutz vor einem Rückfall in eine depressive Episode (Rezidivprophylaxe) hilfreich sein kann.

Ich befinde mich gerade in ambulanter Psychotherapie, kann ich die Behandlung gleichzeitig wahrnehmen?2021-03-05T17:21:44+01:00

Eine Kombination mit ihrer ambulanten Psychotherapie kann durchgeführt werden. Wir empfehlen aus therapeutischen Gründen dringend die Durchführung der Augmentierten Psychotherapie mit Ihrer Psychotherapeutin oder Ihrem Psychotherapeuten zu besprechen. Da die Augmentiere Psychotherapie als intensive Kurzzeittherapie konzipiert ist, empfehlen wir Ihre ambulante Psychotherapie für die Zeit der Behandlung zu pausieren und nach unserer Behandlung wieder aufzunehmen. Gerne erarbeiten wir hier mit Ihnen einen individuellen Behandlungsplan und setzen uns mit Ihrem Behandler in Verbindung, sollte dies gewünscht sein.

Welche Nebenwirkungen sind bei der Einnahme von Ketamin möglich?2021-02-25T17:36:49+01:00

Die im Rahmen der Ketamingabe auftretenden veränderten Bewusstseinszustände sind gewünscht und werden in der Augmentierten Psychotherapie gemeinsam mit Ihnen gestaltet und bearbeitet. In anderen Anwendungen von Ketamin werden diese Wahrnehmungen als reine Nebenwirkungen betrachtet. Wir fassen veränderte Bewusstseinszustände als maßgebliches Therapieinstrument auf. Im Rahmen dieser veränderten Bewusstseinszustände kommt es vorübergehend zu einer deutlichen Veränderung von Wahrnehmung, Gefühlen und Gedanken. Unter Umständen kann diese Bewusstseinsveränderung sehr intensiv sein. Deswegen erfolgt bei uns die Einbettung in eine spezifisch dafür entwickelte Psychotherapie.

Als weitere körperliche Nebenwirkungen sind ein moderater Blutdruckanstieg sowie eine Erhöhung der Herzfrequenz zu nennen. Übelkeit, Erbrechen und verschwommenes Sehen können ebenfalls auftreten. Allergische Reaktionen sind sehr selten. In  ärztlichen Aufklärungsgesprächen werden alle Patienten genauer über mögliche Risiken und Nebenwirkungen aufklären.

Ich möchte die Therapie als Erfahrung erleben, habe aber keine psychische Erkrankung. Darf ich die Behandlung erhalten?2021-03-05T17:32:56+01:00

Die Augmentierte Psychotherapie mit Ketamin ist eine Therapie zur Behandlung psychischer Erkrankungen, wir bieten keine Behandlung ohne dafür vorliegende Indikation an. Gerne können Sie an einer unserer Informationsveranstaltungen teilnehmen, um mehr über die Augmentierte Psychotherapie zu erfahren.

Bei welchen psychischen Erkrankungen ist eine Augmentierte Psychotherapie mit Ketamin sinnvoll?2021-02-25T17:35:22+01:00

Der Einsatz von Ketamin bei psychischen Erkrankungen ist Gegenstand aktueller Forschung. Dabei liegen für die Depressionsbehandlung die meisten Ergebnisse vor (Memon et al. 2020). Bei der Augmentierten Psychotherapie mit Ketamin wird zusätzlich noch die Wirkung veränderter Bewusstseinszustände genutzt, die als eine der antidepressiven Wirkmechanismen Ketamins gilt (Luckenbaugh et al. 2014). Mit einer gründlichen psychiatrischen und körperlichen Voruntersuchung und in psychotherapeutischen Gesprächen gehen wir sicher, dass die Therapie mit Ketamin und veränderten Bewusstseinszuständen für Sie geeignet ist. Im Folgenden sind Erkrankungen aufgeführt bei denen eine Augmentierte Psychotherapie mit Ketamin sinnvoll sein kann.

  • Depressionen
  • Therapieresistente Depressionen: nach erfolglosen Therapieversuchen
  • Depressive Symptome bei Schmerzstörungen
  • Depressive Symptome in palliativen Situationen
  • Depressionen bei bipolarer Störung (Manisch-Depressive Erkrankung) ohne häufige manische Phasen
  • Zwangserkrankungen: Intensivierte Therapie
  • Zwangserkrankungen mit depressiven Symptomen
  • Angsterkrankungen: Intensivierte Therapie
  • Angsterkrankungen mit depressiven Symptomen
  • Anhaltende psychische Symptome im Rahmen von schweren Belastungen (z.B. Tod von Angehörigen, Trennungen, Jobverlust, schwere Erkrankung)
Bei welchen psychischen Erkrankungen ist von einer Augmentierten Psychotherapie mit Ketamin abzuraten?2021-02-25T17:34:27+01:00

Bei einigen psychischen Erkrankungen liegen noch zu wenige oder negative Studienergebnisse vor, oder eine Therapie mit Ketamin und veränderten Bewusstseinszuständen ist aus psychotherapeutischer Sicht eher abzuraten. Dies betrifft vor allem Erkrankungen, bei denen eine behandlungsbedingte Verschlechterung der Erkrankung nicht auszuschließen ist. Diese Erkrankungen sind hier stichpunktartig aufgeführt. Sie werden vor Beginn der Behandlung psychiatrisch untersucht, um mögliche psychische Risiken für Sie zu minimieren.

  • Psychotische Erkrankungen
  • Schwere Persönlichkeitsstörungen
  • Schwere Substanzabhängigkeiten (v.a. Stimulantien und u.a. ein Ketamin-Abusus)  
  • Schwere bipolare Erkrankung (Manisch-Depressive Erkrankung) mit regelmäßigen manischen Phasen 
  • Schwere Essstörungen  
  • Schwere Demenzen und hirnorganische Störungen
Ist die Anwendung von Ketamin legal?2021-02-25T17:33:40+01:00

Ketamin ist als bewährtes Narkose- und Schmerzmittel zugelassen und verschreibungspflichtig. Es fällt nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Es darf nur von Ärzten verabreicht werden. Für die Behandlung in unserer Praxis kommt der sogenannte „Off-label-use“ zur Anwendung – dabei darf eine Ärztin oder ein Arzt ein Medikament auch außerhalb des konkreten Zulassungsrahmens einsetzen, wenn es dafür eine Indikation bzw. medizinische Begründung gibt. Diese Begründung liegt in der Augmentierten Psychotherapie mit Ketamin vor.

Birgt die Augmentierte Psychotherapie Risiken?2021-02-25T17:32:39+01:00

Wie bei jeder Psychotherapie kann es im Rahmen der Augmentierten Psychotherapie erst einmal zur kurzzeitigen Intensivierung der Symptomatik kommen, bevor sich eine Besserung einstellt. Genau deshalb ist es uns wichtig, dass Sie sich durch unsere engmaschige Betreuung gut aufgehoben fühlen. Sollten Sie am Ende des Therapieprogramms weitere Hilfe durch uns benötigen, gibt es die Möglichkeit einer psychotherapeutischen Weiterbehandlung. Ebenso arbeiten wir eng mit einem Netzwerk aus Behandlern und Institutionen im Gesundheitsbereich zusammen und klären am Ende der Therapie gemeinsam wie es für Sie weiter gehen kann.  

Wie lange dauert eine Ketamin-Sitzung?2021-02-25T17:31:44+01:00

Eine komplette Sitzung dauert in der Regel 2 Stunden. Davon entfallen ca. 60 Minuten auf die Substanzgabe, während der Ihr Therapeut oder Ihre Therapeutin Sie die ganze Zeit begleitet. Danach haben Sie Zeit, das Erlebte zu verarbeiten und können sich im Integrationsraum kreativ betätigen. Sie können sich im Anschluss bei Bedarf noch weiter mit unserem medizinischen Personal über die gemachte Erfahrung austauschen.  

Kann es passieren, dass ich eine sehr herausfordernde Erfahrung habe?2021-02-25T17:30:42+01:00

Es kann sein, dass Sie während der Substanz-Sitzungen auch intensive und manchmal herausfordernde Erfahrungen machen. Durch unsere therapeutische Begleitung und Hilfestellung während der Erfahrung und bei der Integration können aus herausfordernden Erfahrungen oft sogar die größten positiven Veränderungen folgen. Um aber die optimale Dosis für Sie zu finden und das Risiko eines Überforderungsgefühls so gering wie möglich zu halten, findet am Anfang jeder Therapie eine individuelle Dosisfindung statt. Weiterhin ist der Abbruch der Ketamingabe zu jedem Therapiezeitpunkt möglich, falls es medizinisch oder therapeutisch geboten sein sollte.

Wie viele Ketaminsitzungen gibt es bei der Augmentierten Psychotherapie?2021-02-25T17:28:41+01:00

Unser Konzept umfasst insgesamt 25-35 Therapiesitzungen über 9 Wochen. Davon bilden 5 Wochen in der Mitte das Herzstück, in denen jeweils eine 2-stündige Substanz-Sitzung und eine Integrations-Sitzung am darauffolgenden Tag stattfinden. Somit kommen Sie in der Regel auf 5 Substanz-Sitzungen mit Ketamingabe.  

Was unterscheidet das Konzept Ihrer Praxis von anderen Institutionen, die Depressionen mit Ketamin behandeln?2021-05-05T13:42:59+02:00

Wir verstehen den Einsatz von Ketamin als Hinzugabe (Augmentation) zu einer fundierten Psychotherapie. In der Augmentierten Psychotherapie unterscheidet sich der Medikamenteneinsatz damit deutlich vom klassischen psychopharmakologischen Ansatz, bei dem eher der neurobiologische antidepressive Effekt im Vordergrund steht. Wir sehen das therapeutische Potenzial von Ketamin neben der direkten antidepressiven Wirkung unter anderem auch in der bewusstseinsverändernden Wirkung. Diese veränderten Bewusstseinszustände ermöglichen häufig die Einnahme einer anderen Perspektive auf sich und die Umwelt. Die Arbeit mit unbewussten Inhalten und das Erkennen und Aufbrechen alter Muster ist häufiger möglich. Dies kann einen psychotherapeutischen Prozess enorm bereichern und intensivieren.

Welche COVID-19 Maßnahmen setzen wir vor Ort um?2021-03-01T20:24:37+01:00

Während der aktuellen Corona-Pandemie gelten besondere Vorsichtsmaßnahmen.

Wir bitten Sie mit typischen körperlichen Krankheitssymptomen von COVID-19 die Praxis nicht zu betreten, sondern um telefonische Kontaktaufnahme.

Allgemein in unserer Praxis:

  • Es gelten die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.
  • Bei uns gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln.
  • Wir lüften alle Räumlichkeiten regelmäßig.
  • Möglichkeiten der Händedesinfektion stehen ausreichend zur Verfügung.
  • Mit unserer Terminplanung vermeiden wir Menschenansammlungen im Wartebereich.
  • Bei Bedarf können wir Ihnen die Psychotherapiestunden zur Zeit auch digital über einen gesicherten Kanal anbieten.

Spezifisch zu und während der Therapie:

  • Wir halten die Möglichkeit zum SARS-Cov-2-Schnelltest vor und bieten diesen insbesondere zu den Ketaminsitzungen an.
  • Unser therapeutisches Team wird wöchentlich mittels SARS-Cov-2-Schnelltest untersucht.
  • Zu Ihrem und unserem Schutz tragen wir aktuell während aller Therapieeinheiten eine FFP-2 Maske.
  • Sofern es Ihnen möglich ist, bitten wir Sie um das Tragen einer FFP-2 Maske. Falls Sie Ihr Exemplar vergessen haben sollten, halten wir einen Vorrat an FFP-2 Masken vor.
  • Während der gesetzlichen Beschränkungen aufgrund des Coronavirus können wir derzeit keine Gruppentherapien vor Ort anbieten.
Welche körperlichen Kontraindikationen bestehen für eine Augmentierte Psychotherapie mit Ketamin?2021-05-05T13:41:35+02:00

Kontraindikationen: Wir können Ihnen leider keine Behandlung mit der Augmentierten Psychotherapie mit Ketamin anbieten, wenn Sie folgende medizinische Kontraindikationen für die Therapie haben. Bitte beachten Sie dies vor Buchung einer Erstuntersuchung. 

  • Schwere Herzerkrankung/ ausgeprägter Bluthochdruck 
  • Herzinfarkt oder Schlaganfall in den letzten 12 Monaten 
  • Schwere Funktionsstörung der Leber 
  • Gesteigerter Hirn- oder Augeninnendruck 
  • Schwangerschaft 

 Sollten Sie dennoch Interesse an einer Therapie bei uns haben, können Sie gerne Kontakt mit uns aufnehmen und wir können mit Ihnen die Möglichkeit der Augmentierten Psychotherapie mit nicht-pharmakologischen Methoden überprüfen.

Darf ich nach einer Ketamingabe alleine nach Hause gehen?2021-03-03T16:13:21+01:00

Nein, nach einer Gabe von Ketamin im Rahmen der Augmentierten Psychotherapie müssen Sie von einer Person, z.B. einem Angehörigen in unserer Praxis abgeholt und nach Hause begleitet werden. Sollten Sie in einem umliegenden Hotel übernachten und ohne Angehörige angereist sein, können wir Sie auch ins Hotel begleiten. Für weiter entfernte Übernachtungsmöglichkeiten können wir das leider nicht anbieten.

Bitte beachten Sie auch, dass Sie am Tag der Ketamingabe nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Das heißt Sie dürfen z.B. kein Auto, Motorrad, Roller oder Fahrrad fahren.

Termin vereinbaren
Nach oben