INTEGRATIONS-PSYCHOTHERAPIE

Psychedelische Integrations-Therapie

INTEGRATIONS-PSYCHOTHERAPIE

Definition und Indikation

Was ist Integrations-Psychotherapie?

Intensive emotionale und existentielle Erfahrungen bergen ein großes Potential für persönlichen Wandel. Häufig laufen Veränderungen in unserem Leben jedoch nicht langsam, sondern in Schüben oder Sprüngen ab. Manchmal sind sie mit Krisen verbunden. Das Erleben veränderter Bewusstseinszustände ist für viele Menschen eine solche besondere, intensive Erfahrung. In wissenschaftlichen Studien hat sich gezeigt, dass gerade existentielle Erfahrungen in veränderten Bewusstseinszuständen (zum Beispiel – aber nicht nur – eine Erfahrung unter psychedelischen Substanzen) zu positiven Veränderungen im psychischen Befinden führen können.

Nicht selten kommt es jedoch auch zu sehr herausfordernden Erfahrungen (gelegentlich auch zu „bad trips“), die schwer mit dem alltäglichen Leben in Einklang zu bringen sind und belastend sein können. Teilweise entstehen aus nicht verarbeiteten Erfahrungen sogar neue psychische Probleme. Sie müssen die positive Entwicklung aus einer solchen Erfahrung heraus nicht dem Zufall überlassen. In der Psychotherapie besteht ein breiter Erfahrungsschatz im Umgang mit intensiven psychischen Prozessen. Auch und gerade die herausfordernden Erfahrungen, die für Einzelne schwer verständlich und ins Leben integrierbar sind, bergen mit Hilfe einer psychotherapeutischen Begleitung das Potential für positive Veränderungen.

Junger Mann berichtet über eine psychedelische Erfahrung

Für wen ist Integrations-Psychotherapie sinnvoll?

Sie können sich an uns wenden, wenn Sie eine intensive Erfahrung in veränderten Bewusstseinszuständen (zum Beispiel eine Erfahrung unter psychedelischen Substanzen) gemacht haben und diese besser in Ihr Leben integrieren möchten. Wir greifen für die Integrations-Psychotherapie auf Wissen und Erfahrungen aus der Verhaltenstherapie, der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie und auf humanistische Verfahren zurück.

Als Privatpraxis ist bei uns für Selbstzahler kein Antragsverfahren mit Wartezeit notwendig. Die Psychotherapie kann direkt beginnen und wir erarbeiten mit Ihnen einen individuellen Therapieplan mit flexibler Dauer der Behandlung. Eine Leistungserbringung durch die gesetzlichen oder privaten Krankenkassen wird mittels Kassenersatzverfahren bei Bedarf geprüft.

Wir erarbeiten mit Ihnen auch, inwiefern eine längere ambulante Psychotherapie hilfreich sein kann, die über den Rahmen einer reinen Integrations-Psychotherapie hinausgeht. Entweder können Sie diese dann bei uns durchführen oder wir helfen in der Vermittlung von erfahrenen ambulanten Psychotherapeut*innen.

Informationen anfordern

KONZEPT

Psychiatrische Mitbehandlung

Sie können sich auch an uns wenden, wenn es nach Konsum von psychedelischen Substanzen zu schwerwiegenden oder anhaltenden psychischen Problemen wie Angstzuständen, „Flashbacks“, depressiven Symptomen oder Symptomen veränderter Wahrnehmung mit z.B. Derealisation, Verfolgungsgefühlen oder Halluzinationen gekommen ist. Häufig kann auch hier eine psychotherapeutische Integration der Erfahrungen im veränderten Bewusstseinszustand zu einer Besserung der Symptome führen. In einigen Fällen kann zusätzlich auch eine psychiatrische Medikation hilfreich sein. Wir entwickeln mit Ihnen einen individuellen Therapieplan aus Integrations-Psychotherapie und unterstützender Medikation, falls diese notwendig sein sollte. Weiterhin können wir Ihnen helfen eine weiterführende oder auch stationäre Behandlung zu finden, wenn Sie diese benötigen sollten.

VORTEILE

Integrations-Psychotherapie kann dabei helfen …