INDIKATION DEPRESSION

Ketamin augmentierte Psychotherapie bei Depression

DEPRESSION

Depression als mögliche Indikation für eine Behandlung mit Ketamin

Eine Depression ist häufig von einer Beeinträchtigung von Freude, Lebenslust und Motivation geprägt. Betroffene berichten oft von Antriebslosigkeiten, Selbstzweifeln oder Schuldgefühlen. Wo Phasen solcher Gefühle normalerweise vorübergehend sind, dauern diese bei Menschen mit einer Depression häufig über längere Zeit an. Negative Gefühle und Gedanken überschatten dann den Alltag und das alltägliche Lebensgefühl. (1) Es bestehen verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung einer Depression, unter anderem eine Ketamintherapie. Über diese Behandlungsmöglichkeit für eine Depression sprechen wir auf dieser Seite.

Wir haben weitere Informationen über Depressionen zusammengestellt. Hier können Sie mehr über Symptome, Diagnose, und Behandlungsmöglichkeiten nachlesen.

Alles zur Depression (Coming soon)

NEUE THERAPIE OPTION

Ketamin als neue Behandlungsoption einer Depression

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung einer Depression. Dazu zählen unter anderem eine Psychotherapie (zum Beispiel eine Verhaltenstherapie) oder eine Therapie mit Medikamenten. Wenn eine medikamentöse Therapie mit Antidepressiva oder eine Psychotherapie keinen ausreichenden Therapieerfolg bei der Behandlung einer Depression gezeigt haben, kann eine Therapie einer Depression mit Ketamin im Rahmen der Augmentierten Psychotherapie eine Behandlungsoption darstellen.

Durch die Augmentierte Psychotherapie kann auch nach langem Krankheitsverlauf durch veränderte Bewusstseinszustände ein Prozess der Veränderung in Gang gebracht werden. Dabei machen wir uns den direkt und schnell eintretenden antidepressiven Effekt von Ketamin zunutze. Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen.

Alles über Ketamin

THERAPIERESISTENTE DEPRESSION

Ketamin bei einer therapieresistenten Depression

Es kann in der Augmentierten Psychotherapie auf mehrere Wirkmechanismen zurückgegriffen werden. Die direkte antidepressive Wirkung von Ketamin ermöglicht ein psychotherapeutisches Arbeiten mit geringerer Belastung durch depressive Symptome. Weiterhin liegt eine Phase erhöhter Neuroplastizität vor, also der Fähigkeit des Gehirns, sich zu verändern und neu zu organisieren. Dies begünstigt die Veränderungen ebenfalls. In veränderten Bewusstseinszuständen können Patient*innen nicht selten wichtige Einsichten und Erkenntnisse über sich und Ihre Umwelt gewinnen, die in der Behandlung Ihrer psychischen Erkrankung von großem Wert sein können. Eine Augmentierte Psychotherapie kann dadurch auch eine Therapieoption nach langer Krankheitsdauer darstellen.

Ablauf der Ketamin-augmentierten Psychotherapie

PALLIATIVE SITUATION

Ketamin Behandlung bei Depression in palliativen Situationen

In palliativen Situationen sind Menschen häufig mit existenziellen Fragen konfrontiert, es kann zu Ängsten und depressiven Symptomen kommen. Erfahrungen in veränderten Bewusstseinszuständen sind hier oft besonders hilfreich. In der Augmentierten Psychotherapie können solche Erfahrungen in sicherer Weise und mit psychotherapeutischer Begleitung und Integration erfolgen.  In wissenschaftlichen Studien konnte nachgewiesen werden, dass dadurch nicht nur depressive Symptome und Ängste abnehmen, sondern Menschen auch einen anderen, für Sie positiveren Umgang mit ihrer Lebenssituationen entwickeln konnten (2).

Ablauf der Ketamin-augmentierten Psychotherapie